♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 239752 Besuchervorbeigeschaut!
[Hell]ium
Interview mit [Hell]ium, 19.09.2008, St. Augustin/fhradio



2002 ist das Entstehungsjahr, sie sind zu viert und eine reine Girlie-Band. [Hell]ium nennen sie sich und sie machen eine Mischung aus Rock und Metal. Am 19. September 2008 waren drei der vier Mädels von [Hell]ium zu Gast bei fhradio im Studio. Ich habe mit Lana, Julia und Gianna gesprochen.

 
Heute sind drei Mädels hier zu Gast. Sie nennen sich [Hell]ium, aber ihr seid doch eigentlich zu viert, oder?
 
Julia: Ja, wir sind eigentlich zu viert, aber unsere vierte Frau schreibt Morgen eine Informatik-Klausur. Wir drücken ihr ganz fest die Daumen.
 
Seid wann macht ihr schon zusammen Musik?
 
Julia: Seid 2002, ja, schon etwas länger. Das ist eine komplizierte Geschichte. (lacht) Ursprünglich waren wir zu dritt: die Gianna, ich und noch eine Freundin, die vor kurzem aber leider ausgestiegen ist. Dann haben wir irgendwann die Lana auf einer Party kennen gelernt und sie war uns direkt sympathisch und da haben wir gedacht, sie könnte noch bei uns singen. Und jetzt haben wir noch die Susanna kennen gelernt und die spielt bei uns Gitarre.
 
Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?
 
Gianna: Es ist Rock, aber mit melodischem Gesang und noch schönen Shouts dazwischen.
 
Ihr seid eine reine Mädchenband. Werdet ihr von den Jungs akzeptiert?
 
Lana: Wir werden auf jeden Fall akzeptiert, oder? (lacht) ...besonders wenn die liebe Julia anfängt zu shouten, so als kleines Mädchen. Sie ist die allerkleinste bei uns, blond, süß, und alle Jungs sind erstmal tierisch baff, weil sie das Shouten eigentlich echt gut kann.

Julia: Dankeschön.
 
Lana: (lacht) Und dann gibt es erstmal ein paar verblüffte Gesichter.
 
Wie lernt man das mit dem Shouten?
 
Julia: Ich habe wohl schon als kleines Kind den Wolf nachgemacht, meint meine Mama. (Gelächter) Keine Ahnung. Einfach überwinden und rein.

Hört ihr auch privat härtere Musik?
 
Lana: Ja, eigentlich schon, das ist so ziemlich auch das, was wir zu Hause hören. Ich denke mal, dass jeder, der Musik macht, sich nach dem richtet, was er mag.


 
Welche Bands gehen musikalisch in eure Richtung?
 
Julia: Meistens ist es Kittie, mit denen man automatisch verglichen wird. Aber System Of A Down und Korn wollen wir auch immer gerne hören. Mmm, aber wir machen was eigenes.
 
Gibt es bei euch zwischendurch auch schon mal Zickenterror?
 
Lana: Eigentlich nicht.
 
Julia: Wenn, dann schreien wir uns an und dann ist das direkt geklärt.
 
Lana: Nee, Zickerei gibt es da nicht, nur einmal richtig, und dann ist das auch geklärt.
 
Geht ihr eigentlich alle noch zur Schule oder habt ihr einen Job?
 
Lana: Ich gehe noch zur Schule, aber ich bin auch die einzige, denn die anderen haben schon alle mit dem Studium angefangen.
 
Julia: Ich mache Mathe.
 
Gianna: Und ich studiere auf Lehramt in Köln, Kunst und Englisch.
 
Kommt ihr alle direkt aus Köln?
 
Julia: Ursprünglich kommen wir alle aus Köln, aber ich bin dann nach Bonn gezogen.
 
Feiert ihr auch alle Karneval?
 
Lana: Das ist ein Streitpunkt bei uns, bei dem wir richtig streiten, aber danach sind wir auch alle wieder versöhnt. (Gelächter) Die eine Hälfte hasst Karneval und die andere Hälfte feiert es gerne.
 
Steht bald nochmals ein Konzert von euch an?
 
Julia: Leider noch nicht, weil wir uns grade erst frisch umstrukturiert haben, aber hoffentlich bald wieder. Die Konzertdaten gibt es dann demnächst auf unserer myspace-Seite www.myspace.com/hellium !
 
Und wo geht es heute Abend noch hin?

Lana: Freitags geht es immer in die Stammdinger, wahrscheinlich ins Underground. Mal gucken. Irgendwas in Köln wird sich immer finden.




Interview & Fotos: Lea S.

(c) fhradio

Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015