♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  CD-Reviews 2015-2017
  => Lykaion "Heavy Lullabies"
  => Bloodscribe "Prologue To The Apocalypse"
  => Caelestia "Beneath Abyss"
  => Ensiferum "One Man Army"
  => The Agonist "Eye Of Providence"
  => Three Days Grace "Human"
  => Barren Earth "On Lonely Towers"
  => Katatonia "Sanctitude"
  => Velvet Six "Demons Los Divas"
  => A Life Divided "Human"
  => Swirl "Swirl"
  => Whorion "The Reign Of The 7th Sector"
  => My Grimace "Grim Serenades"
  => Lapko "Freedom"
  => Crystal Ball "Life Rider"
  => Florian Grey "Gone"
  => Addiction "Addiction"
  => Child Of Caesar "Love In Black"
  => For Your Dawn "Demo"
  => Cradle Of Filth "Hammer Of The Witches"
  => Oomph! "XXV"
  => Pressure Points "False Lights"
  => Wolfheart "Shadow World"
  => Medeia "Manning The Helm"
  => Unzucht "Schweigen Seelenblind"
  => Backyard Babies "Four By Four"
  => Stahlmann "CO2"
  => Amorphis "Under The Red Cloud"
  => Dawn Of Destiny "To Hell"
  => Entwine "Chaotic Nation"
  => Dark The Suns "Life Eternal"
  => Amoral "In Sequence"
  => Omnium Gatherum "Grey Heavens"
  => Stam1na "Elokuutio"
  => The Foreshadowing "Seven Heads Ten Horns"
  => The Hypothesis "Origin"
  => Katatonia "The Fall Of Hearts"
  => Creinium "Hallucinosis"
  => Twilight Force "Heroes Of Mighty Magic"
  => Evergrey "The Storm Within"
  => Pain "Coming Home"
  => Insomnium "Winter's Gate"
  => Mors Principium Est "Embers Of A Dying World"
  => SpiteFuel "Second To None"
  => Elane "Arcane 2"
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 229964 Besuchervorbeigeschaut!
Backyard Babies "Four By Four"
Backyard Babies „Four By Four“, VÖ 28.08.2015, Gain



Tracklist:

01) Th1rt3en or Nothing
02) I´m On My Way To Save Your Rock’n’Roll
03) White Light District
04) Bloody Tears
05) Piracy
06) Never Finish Anything
07) Mirrors (Shall Be Broken)
08) Wasted Years
09) Walls

Sie sind zurück – nach fünf langen Jahren! Peder Carlsson, Johan Blomquist, Dregen and Nicke Borg – bekannt als die Backyard Babies – veröffentlichen Ende August ihren neuen Longplayer „Four By Four“. Die Single-Auskopplung „Th1rt3en or Nothing” lieferte dem einen oder anderen Hörer bereits einen ersten Vorgeschmack. Dieser Song eröffnet zugleich das neue Album der Schweden, die sich wie gehabt explosiven Rock’n’Roll mit Punk-Attitüde auf die Fahne geschrieben haben. Musik, die Laune macht, zum Tanzen und Pogen anregt und dann auch noch im Gehörgang hängenbleibt. Nehmen wir beispielsweise das eingängige „I’m On My Way To Save Your Rock’n’Roll“ oder das rifflastige „White Light District“.

Aber die Backyard Babies können auch sanftere Töne anschlagen, wie etwa die Nummer „Bloody Tears“ unter Beweis stellt, die ganz entspannt mit Klavier und Akustik-Gitarre beginnt. Vom Tempo etwas gedrosselter – zumindest in den Strophen – ist auch „Mirrors (Shall Be Broken)“, ehe das Quartett den flotten Punker „Wasted Years“ mit kurzem wildem Gitarrensolo auf seine Hörer loslässt.

Ein wenig aus der Reihe fällt der letzte Track der Platte: „Walls“. Er ist mit über sieben Minuten nicht nur der längste Song auf „Four By Four“, sondern beinhaltet auch ein paar „musikalische“ Überraschungen. Ein Bass-Solo macht hier den Anfang, aber auch düstere Gitarrenriffs, ein dreckiges Lachen, das Kläffen eines Hundes – zumindest hört es sich so an –, engelsgleicher Frauengesang und Schreie wie aus einem Horrorfilm kommen hier nicht zu kurz, ehe wieder der Bass den Ton angibt und ein letzter Gitarrenriff den Song ausklingen lässt.

Punkte: 7.5/10

Text: Lea S.
Website Band: www.backyardbabies.com


(c) NEGAtief / www.negatief.de
Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015