♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 231303 Besuchervorbeigeschaut!
Bochum Total 2008

Bochum Total, 03.07.2008, Bochum, City

So schönes Wetter es auch all die Tage gegeben hatte, pünktlich zum Start des Bochum Total-Festivals am 3. Juli 2008 zogen wieder die Wolken zusammen und der Himmel öffnete seine Schleusen. Doch das ließ die meisten Musikfans kalt. In Strömen trafen sie in der Bochumer City ein, um den Tag mit zahlreichen Bands auf vier Bühnen zu rocken. Auch luden viele Verpflegungs- und Kaufstände zum Besuch ein. Um 17 Uhr sollte es mit den ersten Konzerten losgehen. So gab es auf der Ringbühne als Opening Act die Band Radiopilot zu sehen. Die Jungs nahmen allesamt im gleichen schwarz-weiß Outfit die Bühne in Beschlag.

                   

Noch etwas zurückhaltend schaute das Publikum dem Treiben der Jungs zu. Wer von der Ringbühne ein paar Schritte hinüber zur 1 Live-Bühne wagte, wo gegen 18 Uhr die Finnen von Lapko bereits mit ihrem Soundcheck begannen, konnte eben diese Band schließlich eine gute Viertelstunde später mit ihrer 3-Mann-Show erleben. Es macht immer wieder Spaß dieser Band zuzuschauen. Erst kürzlich waren Lapko mit ihren Landsmannen von Disco Ensemble auf großer Tour hierzulande unterwegs. Und ja, der Fankreis der Nordmänner scheint sich mehr und mehr zu festigen. 

              

Zu späterer Stunde gab es auf der gleichen Bühne die deutsche Rockband Blind live zu sehen. Mal wieder setzte der Regen ein und viele Fans hatten sich mit Hüten eingedeckt, die 1 Live fleißig verteilte. Doch nicht nur vom Regen, sondern auch vom Schweiße nass, konnte man bei Blind werden. So gesellten sich zu den doch recht warmen Temperaturen auch noch sportliche Betätigungen wie Pogen und Springen. Blind sorgten für ordentlich Stimmung und schienen auch ihren ganz eigenen Fankreis mitgebracht zu haben. Aber auch Menschen, die möglicherweise noch nie zuvor etwas von dieser Band gehört hatten, blieben neugierig stehen und rockten mit. 

            

Genauso rockte auch die junge Band Panik, als sie um viertel vor 9 Uhr die Bühne stürmte. Auch wenn parallel die nicht unbekannten Emil Bulls und auch K.I.Z. auf den anderen Bühnen in der Stadt spielten, hatten sich zahlreiche Menschen vor der 1 Live-Bühne versammelt oder blieben – noch nass von Blind – einfach am besagten Ort stehen, um das weitere Geschehen zu beobachten. In den nächsten gut 75 Minuten gehörte die Stage ganz den Jungs von Panik, ehemals Nevada Tan. Und diese nutzten ihren Platz auch aus, allerdings erst mal nur zu fünft, da Jan Probleme mit der Technik hatte. Also musste der Sound zunächst auf die Künste des DJs verzichten. Doch im Verlauf der Show kam Jan dann doch noch mit Ersatznetzteil hinzu. Live is live and the show must go on! Oder wie war das nochmals? 

           

Panik rockten ihre Hits wie „Neustart“, „Revolution“ und „Geht ab“. Aber auch das gefühlvolle „Ein neuer Tag“, bei dem Gitarrist David auch seine Keyboard-Künste unter Beweis stellte, kam zum Einsatz. Und natürlich durfte die Single „Was würdest du tun?“ nicht fehlen. Mit diesem Song waren Panik in diesem Jahr auf Platz 6 des Bundesvision Songcontests gelandet. Das Schlechtwetter war nun vergessen. Wild hüpfte Rapper Timo über die Bühne und leerte sich eine Flasche Wasser über dem Kopf, um den Rest ins Publikum zu spritzen. Währendessen gab sich Sänger Frank etwas ruhiger. Neben vielen Tracks vom ersten Album, präsentierten Panik an diesem Abend auch neue Songs, die sich nahtlos an die bekannten Songs anschlossen. Ein gelungenes Konzert! 

                     

Später auf dem Weg zum Bahnhof, wieder vorbei an den zahlreichen Ständen inklusive dem Singstar-Stand, blieb es nicht aus, dass man nochmals die Ringbühne passierte, wo Emil Bulls dem Publikum einheizten. Ein sehr verregneter, aber trotzdem gelungener Auftakt für das Bochum Total Festival 2008!
-
-

Text: Lea
Fotos: Lea
Weitere Fotos:
Galerie
-
(c) fhradio

Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015