♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  => Eisregen "Todestage"
  => Mono Inc. "Nimmermehr" (Tour Edition)
  => Nightwish "Showtime, Storytime"
  => Rain Diary "Shame"
  => Aeranea "As The Sun Died"
  => Dawn Of Destiny "F.E.A.R."
  => Sonata Arctica "Pariah's Child"
  => Lacuna Coil "Broken Crown Halo"
  => Rain Diary "The Lights Are Violent Here"
  => Tuomas Holopainen "The Life And Times Of Scrooge"
  => Joachim Witt "Neumond"
  => Eisregen "Flötenfreunde"
  => Insomnium "Shadows Of The Dying Sun"
  => Dornenreich "Freiheit"
  => Acht "Seid ihr dabei"
  => Winterland "Ein Leben lang"
  => Lord Of The Lost "From The Flame Into The Fire"
  => Junkstars "French Hot Dog"
  => New Day Dawn "Second Floor"
  => Arch Enemy "War Eternal"
  => Sólstafir "Òtta"
  => Dark Fortress "Venereal Dawn"
  => Kissin' Dynamite "Megalomania"
  => Malpractice "Turning Tides"
  => Mandatory "Catharsis"
  => Evergrey "Hymns For The Broken"
  => Stam1na "SLK"
  => Devilment "The Great And Secret Show"
  => In This Moment "Black Widow"
  => Bloodbath "Grand Morbid Funeral"
  => Mors Principium Est "Dawn Of The 5th Era"
  => Witherscape "The New Tomorrow"
  => Strangelet "First Bite"
  => Mein ganzes Heer "Zwiestunde"
  => Cauldron Of Hate "Emperor"
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 227677 Besuchervorbeigeschaut!
Malpractice "Turning Tides"
Malpractice "Turning Tides", VÖ 16.09.2014, Sensory Records



Tracklist:

01) Best Kept Secret
02) Weight Of The World
03) Irony Tower
04) State Within A State
05) Turning Tides
06) Symphony Of Urban Discomfort
07) Out

1994 von Gitarrist Joonas Koto in Kouvola gegründet, veröffentlicht die finnische Metal-Band Malpractice anno 2014 ihr mittlerweile viertes Studio-Album: „Turning Tides“. Was erwartet die Hörer? Progressive, melodische Metal-Klänge mit zahlreichen Gitarrensoli und dem überwiegend klaren und warmen Gesang von Mikro-Mann Aleksi Parviainen.

Den Einstieg übernimmt das treibende „Best Kept Secret“, wobei die Strophen hier eher düster gesprochen werden und sich Aleksis Stimme erst im Refrain erstmalig richtig entfaltet. Es schließt sich an der Ohrwurm „Weight Of The World“ mit seinem verträumten Chorus, bei dem man nicht anders kann, als mitzusummen. Zugleich tobt sich insbesondere Joonas Koto, Mastermind der Band, ein wenig an der Gitarre aus. Nicht weniger gitarrenlastig fällt das düstere „Irony Tower“ aus, bei dem diesmal unverkennbar Markus Vanhala (Omnium Gatherum, Insomnium) mit einem Solo an den Stahlsaiten glänzt, während Aleksis cleaner Gesang um ein paar Growls bereichert wird.

Auch beim knapp 15-minütigen Titelsong „Turning Tides“, der zunächst recht ruhig beginnt, sich dann allerdings als recht schwere, melancholische Kost entpuppt, hat vor allem Markus seine Finger mit im Spiel, während Toni Paananen an den Drums und Jonas Mäki am Bass den stets wechselnden Rhythmus vorgeben. Danach toben sich die Musiker im Instrumentalstück „Symphony Of Urban Discomfort“ richtig aus, was bisweilen etwas disharmonisch klingt, aber dennoch seinen Charme hat. Schließlich pfeffert das Quintett noch den flotten Siebenminüter „Out“ hinterher, bei dem sich Joonas und Markus mittendrin ein kleines Gitarrenduell liefern. Top!

Punkte: 8.5/10

Text: Lea S.
Website Band: www.facebook.com/pages/Malpractice/124420308087


(c) Aurora Borealis
Time  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015