♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  => Eisregen "Todestage"
  => Mono Inc. "Nimmermehr" (Tour Edition)
  => Nightwish "Showtime, Storytime"
  => Rain Diary "Shame"
  => Aeranea "As The Sun Died"
  => Dawn Of Destiny "F.E.A.R."
  => Sonata Arctica "Pariah's Child"
  => Lacuna Coil "Broken Crown Halo"
  => Rain Diary "The Lights Are Violent Here"
  => Tuomas Holopainen "The Life And Times Of Scrooge"
  => Joachim Witt "Neumond"
  => Eisregen "Flötenfreunde"
  => Insomnium "Shadows Of The Dying Sun"
  => Dornenreich "Freiheit"
  => Acht "Seid ihr dabei"
  => Winterland "Ein Leben lang"
  => Lord Of The Lost "From The Flame Into The Fire"
  => Junkstars "French Hot Dog"
  => New Day Dawn "Second Floor"
  => Arch Enemy "War Eternal"
  => Sólstafir "Òtta"
  => Dark Fortress "Venereal Dawn"
  => Kissin' Dynamite "Megalomania"
  => Malpractice "Turning Tides"
  => Mandatory "Catharsis"
  => Evergrey "Hymns For The Broken"
  => Stam1na "SLK"
  => Devilment "The Great And Secret Show"
  => In This Moment "Black Widow"
  => Bloodbath "Grand Morbid Funeral"
  => Mors Principium Est "Dawn Of The 5th Era"
  => Witherscape "The New Tomorrow"
  => Strangelet "First Bite"
  => Mein ganzes Heer "Zwiestunde"
  => Cauldron Of Hate "Emperor"
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 227677 Besuchervorbeigeschaut!
Mandatory "Catharsis"
Mandatory "Catharsis", VÖ 20.09.2014, Eigenproduktion



Tracklist:

01) End Of Watch
02) Act I: Tragedy
03) To The Streets
04) Emperor
05) Act II: Catharsis
06) Shadowmaker
07) For The World To See
08) Act III: Purification
09) Blueprint

Freunde des Melodic-Death- und Thrash-Metals sollten aufmerksam die Ohren spitzen, wenn ihnen in den nächsten Tagen der Name „Catharsis“ begegnet. Denn auf diesen wurde beispielsweise das neue, musikalische Werk der Linzer Band Mandatory getauft, der mit ihren frisch kreierten Songs ein Spagat zwischen Aggression und Harmonie gelingt. Dabei durchwandern die neun Tracks drei musikalische Akte – von der „Tragödie“ („Act I: Tragedy“) bis hin zur „Reinigung“ („Act III: Purification“). Scheint sich da etwa ein kleines Konzept hinter dem Werk zu verbergen, auf dem harte und melodische Metal-Riffs geschickt miteinander kombiniert werden? Ähnlich verhält es sich übrigens mit dem Gesang: So werden die düsteren Growls von Frontmann Max Hundsberger immer wieder durch cleane Vocals von Drummer Mike Pfaffenhuemer ergänzt, beispielsweise im treibenden und von Gitarrensoli durchwirkten „Emperor“ oder im düster-melodischen „Shadowmaker“. Mitunter als Highlight entpuppt sich der anschließende Track „For The World To See“ mit seinem recht ausgeklügeltem Gitarrenspiel, dem Einsatz von Background-Chören sowie überraschendem Rhythmuswechsel. Insgesamt zeigen sich Mandatory auf ihrer neuen Scheibe „Catharsis“ technisch versiert, wie nicht zuletzt das rifflastige und um Synthesizer bereicherte „Blueprint“ unter Beweis stellt. Lediglich an Eingängigkeit mag es noch dem einen oder anderen Song fehlen bzw. einigen Tracks muss man einfach etwas mehr Zeit geben und sie sich intensiver zu Gemüte führen, bis sie zünden. Doch so viel Zeit sollte sein!

Punkte: 7.5/10


Text: Lea S.
Website Band: www.mandatory.bandcamp.com


(c) Aurora Borealis
Time  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015