♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  => Black Light Discipline
  => Words Of Farewell
  => The Rasmus (II)
  => Delain (III)
  => Morian
  => Katatonia (I)
  => Roterfeld (II)
  => The 69 Eyes (IV)
  => Mono Inc. (II)
  => Monocular
  => Katatonia (II)
  => Megaherz (I)
  => Elvenking
  => The 69 Eyes (V)
  => Eisbrecher
  => Bichrom
  => Viza
  => Roterfeld (III)
  => Him (III)
  => A Life Divided (I)
  => Megaherz (II)
  => A Life Divided (II)
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 232287 Besuchervorbeigeschaut!
Mono Inc. (II)
Interview mit Martin Engler [Mono Inc.], Mai 2012, mailer



Für ihren diesjährigen WGT-Auftritt hatten sich Martin Engler, Carl Fornia, Katha Mia und Manuel Antoni von Mono Inc. etwas ganz Besonderes überlegt. Sie wollten ihren Fans ein Wunschkonzert bescheren. Die Hintergründe verriet mir Bandkopf Martin im Interview.

Martin, wie kam es dazu, dass euer WGT-Auftritt zu einem Wunschkonzert für die Fans wurde?

Martin: Der Wunsch dazu tauchte im Februar erstmals in unserem Fanclub auf. Da wir immer gern schnell Dinge umsetzen und ungern gute Ideen auf die lange Bank schieben, haben wir kurzerhand das WGT auserkoren, um die komplette Setlist von den Fans voten zu lassen. Anders als bei anderen Bands haben wir nicht nur eine kleine Auswahl wählen lassen, sondern man konnte alle Titel aus allen fünf Mono-Inc.-Alben und den drei EPs wählen. Es war klasse zu sehen, dass sich der Geschmack der Fans doch sehr mit dem unseren deckte, was die Auswahl anging. Wir werden so ein Wunschkonzert aber auch noch einmal wiederholen, und dann ganze zwei Stunden rocken!

Wie groß war die Beteiligung an der Aktion und welche Wünsche haben euch überrascht?

Martin: Es kamen über 600 Zuschriften, das hat mich schon sehr überrascht. Ansonsten war das 75-minütige Set so ziemlich eine Best-Of-Show, wie ich sie wohl selbst auch zusammengestellt hätte.

Wie ist der Auftritt aus eurer Sicht gelaufen? Seid ihr zufrieden?

Martin: Es war gigantisch, wie man in der Folge 128 von Mono-Inc.-TV sehen kann. Eine rappelvolle Agra-Halle mit 10.000 Zuschauern. Zutiefst beeindruckend. Es ist außerdem natürlich schön, dass wir bei unserem dritten Gastspiel auf dem WGT zur Prime-Time ran durften. Das war uns eine große Ehre. Du siehst einen glücklichen Mann vor dir. [grinst]

Welche Anekdötchen gibt es aus dem Backstage-Bereich des WGTs zu berichten?

Martin: Aufgrund des guten Wetters haben wir den kleinen Park hinter der Agra-Halle kurzerhand zum Backstage-Bereich gemacht. Schlechtes Wetter hat man ja genug, also muss man Sonnenschein und herrliche Sommertemperaturen ja ausnutzen – und die Räumlichkeiten hinter der Bühne sind nun auch nicht gerade ein Wellness-Tempel anno 2012. Eher schlecht belüfteter Plattenbau mit Schießscharten statt Fenstern. Und wir haben die Zeit genutzt, mit vielen alten Freunden, die wir seit letztem Jahr nicht gesehen haben, ein bisschen Zeit zu verbringen. Besonders mit A Life Divided und Alex von Eisbrecher ist das immer wieder ein großes „Hallo“! Man kennt sich, schätzt sich und versteckt den Wodka voreinander.

Welche generellen Eindrücke habt ihr vom diesjährigen Treffen der schwarzen Szene mit nach Hause genommen?


Martin: Sommer, Sonne, 20.000 Arme in der Luft bei "Voices Of Doom" – und das schöne Gefühl, dass die Szene lebt!



Interview & Fotos: Lea S.
Website Band: www.mono-inc.com
-
(c) Zillo Musikmagazin / Ausgabe 07-08/12 / www.zillo.de
Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015