♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  => Eisregen "Todestage"
  => Mono Inc. "Nimmermehr" (Tour Edition)
  => Nightwish "Showtime, Storytime"
  => Rain Diary "Shame"
  => Aeranea "As The Sun Died"
  => Dawn Of Destiny "F.E.A.R."
  => Sonata Arctica "Pariah's Child"
  => Lacuna Coil "Broken Crown Halo"
  => Rain Diary "The Lights Are Violent Here"
  => Tuomas Holopainen "The Life And Times Of Scrooge"
  => Joachim Witt "Neumond"
  => Eisregen "Flötenfreunde"
  => Insomnium "Shadows Of The Dying Sun"
  => Dornenreich "Freiheit"
  => Acht "Seid ihr dabei"
  => Winterland "Ein Leben lang"
  => Lord Of The Lost "From The Flame Into The Fire"
  => Junkstars "French Hot Dog"
  => New Day Dawn "Second Floor"
  => Arch Enemy "War Eternal"
  => Sólstafir "Òtta"
  => Dark Fortress "Venereal Dawn"
  => Kissin' Dynamite "Megalomania"
  => Malpractice "Turning Tides"
  => Mandatory "Catharsis"
  => Evergrey "Hymns For The Broken"
  => Stam1na "SLK"
  => Devilment "The Great And Secret Show"
  => In This Moment "Black Widow"
  => Bloodbath "Grand Morbid Funeral"
  => Mors Principium Est "Dawn Of The 5th Era"
  => Witherscape "The New Tomorrow"
  => Strangelet "First Bite"
  => Mein ganzes Heer "Zwiestunde"
  => Cauldron Of Hate "Emperor"
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 231431 Besuchervorbeigeschaut!
New Day Dawn "Second Floor"
New Day Dawn "Second Floor" (EP), VÖ 2014



Tracklist:
01) Disorder
02) Alive
03) Remembrance
04) Yesterday’s Pain

Anno 2014 ist es Zeit für die zweite EP der jungen Bonner Rockband New Day Dawn, die vor vier Jahren das Licht der Welt erblickte. Seitdem ist einiges geschehen: Erstes Gehör verschaffte sich das Quintett mit seiner Selftitled-EP von 2011, durch Auftritte auf diversen Festivals wie Uferrock, Kick The Solitude, Musik im Park und Beul rockt sowie durch die Teilnahme an Musik-Contests. Nun, mit ihrer neuen EP „Second Floor“, wollen New Day Dawn einen Schritt weiter. Sie selbst bezeichnen ihre Musikrichtung als Progternative Hard Rock, was im Grunde auch recht gut zutrifft: Treibende Drum- und Bassbeats, das stramme Riffing zweier Gitarristen sowie die klare, kraftvolle Stimme – inklusive einer gewissen rauen Note – von Sängerin Maria vereinen sich auf „Second Floor“ zu vier ausdrucksstarken Hard-Rock-Songs mit progressivem Einschlag. Die beiden „flotteren“ Tracks „Disorder“ und „Yesterday’s Pain“ rahmen dabei die schwereren Midtempo-Nummern „Alive“ und „Remembrance“ ein, wobei die Mini-Platte von Song 1 bis Song 4 eine kompositorische Steigerung erfährt, insbesondere was die Griffigkeit anbelangt. Der Opener rockt, animiert zu einem ersten Kopf-Mitwippen. Bei Track Nummer 2 mit seinem etwas vertrackteren Rhythmus wird’s gefühlvoller, Maria spielt mehr mit ihrer Stimme und erhält zudem Unterstützung durch männliche Backing-Vocals. Der nächste melodische Track führt die Emotionalität fort, überzeugt mit eingängigem Refrain und verspieltem Gitarrensolo. „Yesterday’s Pain“ legt abschließend nochmals einen Zahn zu und entpuppt sich als tanzbare Rocknummer.

Punkte: 6.5/10

Text: Lea S.
Website Band: www.newdaydawn.de


(c) Aurora Borealis
Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015