♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 239651 Besuchervorbeigeschaut!
Nightwish "Showtime, Storytime"
Nightwish "Showtime, Storytime", VÖ 29.11.2013, Nuclear Blast



Tracklist:
01) Dark Chest Of Wonders
02) Wish I Had An Angel
03) She's My Sin
04) Ghost River
05) Everdream
06) Storytime
07) I Want My Tears Back
08) Nemo
09) Last Of The Wilds
10) Bless The Child
11) Romanticide
12) Amaranth
13) Ghost Love Score
14) Song Of Myself
15) Last Ride Of The Day
16) Imaginaerum (Outro)

Mit "Showtime, Storytime" liefern Nightwish einen schönen Abschluss für das Jahr 2013. Denn hinter dem Werk verbirgt sich ein DVD/CD-Package, mit dem Fans der Band und jene, die es noch werden wollen, nochmals den Auftritt der Finnen beim legendären Wacken-Open-Air-Festival miterleben können. Dort präsentierten die Symphonic-Metaller vor über 80.000 grölenden Metalheads ihre Hits der letzten Jahre, was gleichzeitig mit siebzehn Kameras festgehalten wurde.

Den Anfang macht der Kracher "Dark Chest Of Wonders", dicht gefolgt von der Ohrwurm-Single "Wish I Had An Angel" (2004). Danach richtet Bassist und Sänger Marco Hietala erst einmal das Wort ans Publikum: "As you can see, we have a new face here on stage. So please welcome Miss Floor Jansen!" In der Tat ist die Holländerin neu am Mikro, nachdem Anette Olzon 2012 aus der Band ausgeschieden ist. Aber von den "Wackeanern" wird Floor mit lautem Jubel herzlich in Empfang genommen und dankt es ihnen mit überzeugender Gesangsleistung, wobei sie immer wieder von Basser Marco unterstützt wird.

Nach "She's My Sin" richtet dieser erneut das Wort an die Menge: "Guys, you need to cool down. Here's a cold shower from the 'Ghost River'!" Gesagt, getan. Eben dieser Song performt das Sextett nun als nächstes und Floor entpuppt sich plötzlich als wahre Rockröhre. Später im Set verlangt sie aber auch mal von der Menge, "Krach" zu machen. So zählt sie bis drei und dann sollen alle schreien, so laut sie können, was auch brav befolgt wird. Die Sängerin zeigt sich beeindruckt, "You have definitely deserved this special song…", und stimmt sogleich mit ihren Bandkollegen die Hit-Single "Nemo" (2004) an. Nicht zu kurz kommen auch das Instrumentalstück "Last Of The Wilds", der Kracher "Romanticide" und die Single "Amaranth" (2007), bei der sich Floor zwischendurch zurückhält und das Publikum singen lässt.

Abgeschlossen wird der Wacken-Auftritt mit "Last Ride Of The Day", ehe sich Nightwish mit einem Feuerwerk und dem "Imaginaerum"-Outro von der Bühne verabschieden. Wem das noch nicht reicht, der kann sich neben dieser Show auf einer weiteren DVD im Package noch eine 120-minütige Tourdokumentation anschauen. Zudem gibt es ein 16-minütiges Nightwish-Tischhockey-Turnier, das auf Tour gefilmt wurde, sowie zwei Musikvideos: "I Want My Tears Back" und "Ghost Love Score".

Punkte: 7.5/10

Text: Lea S.
Website Band: www.nightwish.com


(c) Aurora Borealis
Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015