♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  => Sascha Blach "Trümmerpfad zur Transzendenz"
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 227513 Besuchervorbeigeschaut!
Sascha Blach "Trümmerpfad zur Transzendenz"
Sascha Blach "Trümmerpfad zur Transzendenz Lyrische Eruptionen des Visionismus", Buchlader/Periplaneta



Mit seinem ersten Gedichtband “Trümmerpfad zur Transzendenz“ ruft Sascha Blach den Visionismus aus und greift dabei Grundgedanken der Romantik, des Symbolismus, des Expressionismus sowie der Postmoderne auf. So schafft der Berliner Autor beeindruckende Stimmungsmomente, die mal melancholisch und emotional, mal düster, morbide und blutig sind, dann wiederum auch sehr erheiternd sein können und für das ein oder andere Schmunzeln auf den Lippen sorgen. Eingeteilt sind die 100 Gedichte in sechs Themenkomplexe: u.a. lyrische Metaebenen, pechschwarze Liebeslieder, Naturmystik und visionäre Wahn-Eindrücke. Die wortgewandten Gedichte orientieren sich dabei hauptsächlich an üblichen Reimformaten, wie zum Beispiel dem Sonett, sträuben sich aber auch nicht gegen freiere Formen. Gleichzeitig sind die lyrischen Ergüsse stets mit vielen Symbolen und Wortspielen versehen, die Bilder in den Köpfen hervorrufen und auch zum Nachdenken anregen. Doch der Gedichtband “Trümmerpfad zur Transzendenz“ überzeugt nicht nur mit visionistischer Lyrik, auch das poetologische Vorwort, in dem der Autor “seinen Visionismus“ erläutert, wirkt bereits sehr durchdacht. Außerdem überrascht Sascha Blach zum Ende eines jeden Themenblocks mit einer Kurzgeschichte und präsentiert passend zu ausgewählten Gedichten stimmungsvolle Schwarzweiß-Photographien. Abgerundet wird das 196seitige Werk mit einer Audio-CD, auf der sich 20 von experimentellen Soundcollagen unterlegte Gedichtvertonungen befinden.

Text: Lea S.
Website Künstler: www.wintersolitude.de

-
(c) Zillo Musikmagazin / www.zillo.de

Time  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015