♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  CD-Reviews 2013-2014
  => Eisregen "Todestage"
  => Mono Inc. "Nimmermehr" (Tour Edition)
  => Nightwish "Showtime, Storytime"
  => Rain Diary "Shame"
  => Aeranea "As The Sun Died"
  => Dawn Of Destiny "F.E.A.R."
  => Sonata Arctica "Pariah's Child"
  => Lacuna Coil "Broken Crown Halo"
  => Rain Diary "The Lights Are Violent Here"
  => Tuomas Holopainen "The Life And Times Of Scrooge"
  => Joachim Witt "Neumond"
  => Eisregen "Flötenfreunde"
  => Insomnium "Shadows Of The Dying Sun"
  => Dornenreich "Freiheit"
  => Acht "Seid ihr dabei"
  => Winterland "Ein Leben lang"
  => Lord Of The Lost "From The Flame Into The Fire"
  => Junkstars "French Hot Dog"
  => New Day Dawn "Second Floor"
  => Arch Enemy "War Eternal"
  => Sólstafir "Òtta"
  => Dark Fortress "Venereal Dawn"
  => Kissin' Dynamite "Megalomania"
  => Malpractice "Turning Tides"
  => Mandatory "Catharsis"
  => Evergrey "Hymns For The Broken"
  => Stam1na "SLK"
  => Devilment "The Great And Secret Show"
  => In This Moment "Black Widow"
  => Bloodbath "Grand Morbid Funeral"
  => Mors Principium Est "Dawn Of The 5th Era"
  => Witherscape "The New Tomorrow"
  => Strangelet "First Bite"
  => Mein ganzes Heer "Zwiestunde"
  => Cauldron Of Hate "Emperor"
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 233318 Besuchervorbeigeschaut!
Strangelet "First Bite"
Strangelet "First Bite", VÖ 12.12.2014, Eigenproduktion/-vertrieb



Tracklist:
01) Privilege Of Power
02) Nothing
03) Tainted
04) Pray To Break
05) Stillborn
06) Snakebite
07) Hell & Back
08) Touch The Sky
09) Catching Fire
10) All That’s Left
11) Hiding Star

Zwar betiteln Strangelet ihre aktuelle Full-Length-Platte als „First Bite“, doch ist es nicht der erste musikalische Happen, den uns die deutsche Hard-Rock-Formation da „vorwirft“. Tatsächlich handelt es sich bereits um den dritten Release des Quintetts – und der dürfte sich insbesondere bei den Heavy-Rock- und Hair-Metal-Fans Gehör verschaffen. Schließlich umfasst „First Bite“ insgesamt elf bissfeste, gut gewürzte Songs mit rauen Gitarrenriffs, einem strammen Drumming (und Achtung, hier schwingt tatsächlich mal eine Frau die Sticks! Top!), eingängigen Melodiebögen sowie dem cleanen, aber durchaus rauen Gesang von Frontmann Stefan Zörner.

Bereits der Opener „Privilege Of Power“, zu dem Strangelet auch ein Musikvideo gedreht haben, legt ein ordentliches Tempo vor und zeigt, wo es lang geht: fast forward eben. Nicht weniger rockig schließt sich das energiegeladene „Nothing“ an, bei dem Stefan durch männliche Background-Vocals unterstützt wird. Wen diese beiden Songs noch nicht zu 100 Prozent überzeugen, wird spätestens mit dem Ohrwurm „Tainted“ gepackt. „We are, we are – wild and free! We are, we are – tainted forever!“, heißt es hier im Refrain. Ob die Herrschaften wirklich für immer verdorben sind, mag mal dahin gestellt sein. Aber wild klingen sie auf jeden Fall!

Doch sie können auch anders, was etwa das balladeske sechseinhalbminütige „Stillborn“ unter Beweis stellt. Zumindest fängt der Song ganz entspannt mit Klaviermelodie, Bass sowie zarten Gitarrenriffs an und wird dann im Verlauf dank der Gitarrensoli richtig episch, während Stefan mit emotionsgeladenem Gesang überzeugt. Zur Mitte hin erfährt „Stillborn“ dann eine überraschende Wendung, legt einen Zahn zu und Strangelet lassen es krachen. Ähnlich verhält es sich bei „Catching Fire“: Die Nummer beginnt recht entspannt, wird zum Ende aber rockiger. Dafür gibt‘s noch die richtig durchgängige Ballade „All That’s Left“, die Stefan im Duett mit Gastsängerin Nicole Gessler performt. Durchaus ein Gänsehautmoment.

Zum Abschluss tischen Strangelet dann noch das groovige, elektronisch gefärbte „Hiding Star“ auf, das sich als schöner Kopfnicker entpuppt. Insgesamt ein echter Leckerbissen!

Punkte: 9/10

Text: Lea S.
Website Band: www.strangelet-band.de


(c) Aurora Borealis
Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015