♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 239752 Besuchervorbeigeschaut!
Swashbuckle "Back To The Noose"
Swashbuckle "Back To The Noose", VÖ 24.07.2009, Nuclear Blast



Tracklist:

01) Hoist The Mainsail
02) Scurvy Back
03) Back To The Noose
04) Cloudy With A Chance Of Piracy
05) We Sunk Our Battleship
06) Rounds Of Rum
07) Carnivale Boat Ride
08) Rime Of The Haggard Mariner
09) Cruise Ship Terror
10) No Prey No Pay
11) La Leyenda
12) Splash-n-Thrash
13) The Grog Box
14) The Tradewinds
15) Attack
16) Peg-leg Stomp
17) Whirlpit
18) All Seemed Fine Until
19) It Came From The Deep
20) Shipwrecked
21) Sharkbait

Nehmt euch in Acht, denn jetzt schlagen die Piraten zu! Sie kommen zu dritt und nennen sich Swashbuckle. Ihr lacht? Okay, ein bisschen amüsant klingt der Name schon, das lässt sich nicht abstreiten. Aber dahinter verbirgt sich eine wirklich ernstzunehmende Band, die sich einem Mix aus Thrash- und Deathmetal verschrieben hat, sich aber auch gegenüber durchaus punkigen und hardcoremäßigen Klängen nicht verschließt. So entsteht der einzigartige Piraten-Metal, den Swashbuckle uns im Sommer mit ihrer Platte „Back To The Noose“ präsentieren werden. Auf dieser gibt es unglaubliche 21 Tracks zu hören, wobei man dazu sagen muss, dass viele der Songs gerade mal die 2-Minuten-Grenze überschreiten. So wundert es nicht, dass so viele Songs auf einmal auf dem Scheibchen Platz gefunden haben. Und abwechslungsreich sind die Tracks dabei alle Male. Da sind zum einen wahre Kracher wie „Scurvy Back“, „We Sunk Our Battleship“ und „Attack“, die brutal aus den Boxen röhren. Zum anderen gibt es zwischendurch immer wieder unplugged Instrumental-Tanzmelodien wie „Cloudy With A Chance Of Piracy“, „Carnivale Boat Ride“ und „La Leyenda“, mit denen man so gar nicht auf einer Platte dieser Art rechnet. Und dann wiederum überraschen Swashbuckle auf ihrem Album auch mit Hörbuch-artigen Zwischenstücken wie „All Seemed Fine Until“ oder „Rime Of The Haggard Mariner“, bei dem es einen Piratenangriff mitzuerleben gibt. Sehr amüsant! Und da Swashbuckle sowohl musikalisch, als auch inhaltlich auf das Thema „Piratentum“ zurückgreifen, so verwundert es nicht, dass Admiral NoBeard, Commodore RedRum und Captain CrashBride auch optisch in Piratenkostümen auftreten. Und auch das Cover von „Back To The Noose“ schließt sich dem Piratenthema an. Ja und wen das nun neugierig gemacht hat, was Swashbuckle da fabrizieren, ab dem 24. Juli 2009 wird das Album, das unter der Flagge von Nuclear Blast segelt, in sämtlichen Plattenläden stehen.

Review: Lea S.
Review for: darkmoments.de
Website Band: www.facebook.com/SwashbuckleBand


(c) darkmoments

Time  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015