♦♦♦ Aurora Borealis ♦♦♦
Menu  
  Home
  Events
  Interviews 2006-2011
  Interviews 2012
  Interviews 2013
  Interviews 2014
  Interviews 2015
  Interviews 2016-2017
  Gig-Reviews 2011-2014
  Gig-Reviews 2015-2017
  CD-Reviews 2006-2009
  => SaraLee "Darkness Between"
  => Negative "Anorectic"
  => TheLoveCrave "The Angel And The Rain"
  => TBOG "Diary Of A Lost"
  => The69Eyes "Angels"
  => TheMission "God Is A Bullet"
  => TheDanceInc. "Legs And Arms"
  => DeadGuitars "Airplanes"
  => MarilynManson "Eat Me, Drink Me"
  => DownBelow "Sinfony 23"
  => BigBoy "Hail The Big Boy"
  => Delain "Lucidity"
  => ZIN "Tourists To This World"
  => Paul Roland "Re-Animator"
  => CatPeople "Reel#1"
  => [soon] "Without A Trace"
  => Mephistosystem "Endless Crawl"
  => Illectronic Rock "Angel Suicide"
  => Down Below "Sand in meiner Hand"
  => Despairation "A Requiem In Winter`s Hue"
  => Pale Obsession "Songs Of Love And Death"
  => Flyleaf "Flyleaf"
  => Ebony Ark "When The City Is Quiet"
  => Lovex "Pretend Or Surrender"
  => Eisblume "Unter dem Eis"
  => Kill Hannah "Until There`s Nothing Left Of Us"
  => Ladytron "Velocifero"
  => Jesus On Extasy "Beloved Enemy"
  => Genetiks "De Bello Genetiko"
  => Dear Wolf "The Falldownstandup"
  => Descendants Of Cain "The Tao Of Wisdom And Misery"
  => Oomph! "Monster"
  => Eisbrecher "Sünde"
  => Black Stone Cherry "Folklore And Superstition"
  => Spiritual Maze "His Masters Voice"
  => Cradle Of Filth "Godspeed On The Devil`s Thunder"
  => Die Art "Funeral Entertainment"
  => Lordi "Deadache"
  => Whispers In The Shadow "Into The Arms Of Chaos"
  => Hauk "To Hear The Trumpets Call"
  => 10 Years After "Evolution"
  => Coronatus "Porta Obscura"
  => Dragonsfire "Visions Of Fire"
  => Eigensinn "Die Wahrheit"
  => Elffor "From The Throne Of Hate"
  => Kerbenok "O"
  => Ordog "Life is too short..."
  => Apoptygma Berzerk "Rocket Science"
  => Ensoph "Rex Mundi X-ile"
  => Deathstars "Night Electric Night"
  => Augrimmer "Autumnal Heavens"
  => Voodoma "The Anti Dogma"
  => Zeromancer "Sinners International"
  => The Mission "Live & Last"
  => White Pulp "Ashamed Of Yourself"
  => Dead Guitars "Flags"
  => Nachtgeschrei "Am Rande der Welt"
  => Immortal Angelica "Reminiscence"
  => Tribe "Lasting Scars Of Frailed Experience"
  => Betty Blitzkrieg "Voodookind"
  => Leichtmatrose "Gestrandet"
  => Lacrimosa "Sehnsucht"
  => Breathing Dust "Marching With The Empty Faces"
  => Sympathy For Nothing "Living Shades"
  => Neraia "EP"
  => Heaven & Hell "The Devil You Know"
  => Steadlür "Steadlür"
  => Dream Theater "Black Clouds & Silver Linings"
  => Swashbuckle "Back To The Noose"
  => Marilyn Manson "The High End Of Low"
  => Down Below "Wildes Herz"
  => Placebo "Battle For The Sun"
  => The Raven "One Last Time"
  => Amberian Dawn "The Clouds Of Northland Thunder"
  => Killswitch Engage "Killswitch Engage"
  => Turku Romantic Movement "TRM"
  => Cinema Bizarre "Toyz"
  => ETOS "Children Of The Dark Waters"
  => Nouvelle Vague "3"
  => Rawkfist "Gardens Of Elysia"
  => Downstairs Left "Nothing But Memories"
  => EwiG "Der Herbst des Einsamen"
  => The Jade "Seconds Away..."
  CD-Reviews 2013-2014
  CD-Reviews 2015-2017
  DVD-Reviews
  Book-Reviews
  Reports
  Videos
  Gallery
  Contact
  VIP
  About
Insgesamt haben schon 227677 Besuchervorbeigeschaut!
Zeromancer "Sinners International"

Zeromancer "Sinners International", VÖ 13.02.2009, Trisol



Tracklist:
01) Sinners International
02) Doppelgänger I Love You
03) My Little Tragedy
04) It Sounds Like Love (but it looks like sex)
05) Filth Noir
06) Fictional
07) I´m Yours To Lose
08) Two Skulls
09) Imaginary Friends
10) Ammonite
-
Zeromancer haben uns ganz schön lange auf die Folter gespannt. 2003 erschien ihr letztes Album „Zzyzx“ und nun fünf Jahre später soll es endlich Zeit für das vierte Studiowerk sein. Es trägt den Namen „Sinners International“ und ist seit Freitag, dem 13. Februar 2009, in sämtlichen Plattenläden erhältlich. Sänger Alex begründet die Verzögerungen in Sachen Veröffentlichung damit, dass Zeromancer das Album zum einen allein produziert haben und zum anderen auch die Reunion der vorherigen Band Seigman dazwischen kam. Wie auch immer, ganz egal. Jetzt ist das neue Album der norwegischen Synth-Rocker ja endlich da und versorgt uns mit gewohnt elektronisch-rockigen Tracks, wovon der ein oder andere bereits auf vergangenen Shows in den letzten gut zwei Jahren präsentiert wurde. „Sinners International“ präsentiert insgesamt 10 Songs, deren textliche Inhalte diesmal häufig von der Sekte The Family International, die sich vorher Children Of God nannte, beeinflusst wurden. Diese Beeinflussung kommt besonders im Opener des Albums, dem gleichnamigen Titeltrack, zur Geltung. Geschickt haben Zeromancer hier eine kleine Rede des The Family International-Gründers David Berg in ihren Song miteingebaut. Es folgt das rockige „Doppelgänger I Love You“, zudem die Norweger auch ein Musikvideo gedreht haben. Bei „My Little Tragedy“ fühlt man sich stellenweise ein wenig an den Sound von Kill Hannah erinnert, während es die Herren mit „It Sounds Like Love (but it looks like sex)“ wieder typisch-Zeromancer-like, aber eine Note heavier, weiterkrachen lassen. Diesen Song haben Zeromancer bereits vor rund sieben Jahren geschrieben und nun endlich mit massiven Gitarrenwänden aufgenommen. Ebenso gitarrenbetont ist auch „Two Skulls“ oder das vorantreibende „Yours To Lose“, welches auch als limitierte Single existiert. Dahingegen wurde bei „Filth Noir“ das Tempo stark gedrosselt und auch der letzte Track des Albums – „Ammonite“ – ist eher atmosphärisch gehalten, als dass Betonung auf fette, heavy Sounds gelegt würde. Dafür wechselt Sänger Alex zum Ende hin plötzlich die Sprache und lässt die letzten Worte in Norwegisch über seine Lippen fließen. Wer wissen will, mit welchen Worten das neue Album „Sinners International“ von Zeromancer endet, müsste also zum Wörterbuch greifen. Man will es ja spannend lassen! 
-
-

Text: Lea
Website Band:
www.zeromancer.com
-
(c) darkmoments

Time  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
copyright: Aurora Borealis 2007-2015